Amateurfunk-Software Chirp auf dem Mac installieren

Amateurfunk

Written by:

Views: 123

Moderne Amateurfunkgeräte kommen meist nicht mehr ohne die Möglichkeit daher sie an einen Computer anzuschließen. Die kleinen Alleskönner lassen sich hier programmieren und mit Softwareupdates versehen. Wer keinen Windows-PC sein eigen nennt guckt dabei aber meist sprichwörtlich in die Röhre!

Ich habe begonnen mich mit der Software „Chirp“ auseinanderzusetzen, welche auch für den Mac erhältlich ist. Chirp ist eine freie Software zur Programmierung, Aktualisierung und Einstellung von Amateurfunkgeräten via Mac und PC.

Mit dem Programm lassen sich Frequenzspeicher, sowie Einstellungen und weitere Inhalte per Computer belegen und anschließend mit dem Funkgerät synchronisieren. Die Aufmachung des Programms ist simpel und gleicht einer klassischen Excel-Tabelle. Das Programm unterstützt 8 Sprachen. Auf der Website des Programms lassen sich eine Hand voll hilfreiche Youtube-Videos in englischer Sprache finden, welche den Umgang mit dem Programm und bestimmten Geräten beschreiben.

Die Inbetriebnahme von Chirp auf modernen Apple-Betriebssystemen (ab Version 10.12.x) gestaltet sich jedoch nicht ganz einfach. Zusätzlich ist es notwendig die Phyton-Runtime, welche ebenfalls frei erhältlich ist, auf dem Mac einmalig zu installieren. Aber alles der Reihe nach…

  • Zuerst lädt man sich die Chirp-App von der offiziellen Seite herunter. (www.chirpsoftware.com) Die dabei heruntergeladene Datei ist das letztendliche Programm. Zur Installation des Programms muss dies nun im Programme-Ordner des Betriebssystems abgelegt werden. Wer einen Mac mit einer Betriebssystem der Version 10.12. oder neuer verwendet wird das Programm aber ohne weiteres Zutun nicht öffnen können.
  • Um Chirp auf seinem Mac öffnen zu können bedarf es der einmaligen Installation eines kleinen Zusatzes, der Phyton-Runtime. Diese gibt es unter dem folgenden Link zum kostenlosen Download:  http://chirp.danplanet.com
  • Nun öffnet man das zuletzt heruntergeladene Package, und folgt den Anweisungen auf dem Bildschirm. Achtung! Die Software installiert sich nicht im Ordner Programme, sondern legt sich direkt auf die Festplatte in einen Ordner namens „opt“. Sofern man das Programm und die Phyton-Runtime nicht mehr nutzen möchte lassen sich das Programm, sowie der „opt“-Ordner einfach in den Mülleimer ziehen und so deinstallieren.
  • Nach erfolgreicher Installation lässt sich nun das anfangs installierte Programm Chirp per Doppelklick öffnen und ausführen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.