Bluetooth Kopfhörer: JBL Top – Beats Flop

Nur mal so...

Written by:

Views: 994

In Zeiten der Servicewüste Deutschland, wo Verkäufer in Elektronik Kaufhäusern auch nicht mehr sind, als Mitarbeiter für Snackartikel-Logistik im Aldi um die Ecke, ist es unerlässlich seine Recherche über Anschaffungen komplett ins Internet zu verlegen.

Schon lange überlegte ich mir einen drahtlosen Bluetooth Kopfhörer zuzulegen. Abgeschreckt hat mich hier neben einigen Preisen der im Handel gehypten Modelle, auch die Tatsache das ich mit meinem, in die Jahre gekommenen Bose Kopfhörer bisher mehr als zufrieden war. Doch nun sollte es zu meinem letzten Geburtstag soweit sein. Ganz ahnungslos bin ich, was dieses Thema angeht nicht. Und so machte ich mich auf die Suche nach dem passenden Gerät. Bei der Recherche im Netz kommt man um die bunten, und sehr gehypten Beats Kopfhörer fast nicht herum. So war auch dies einer meiner Favoriten.

Kopfhörer ist nicht gleich Kopfhörer

Bei meinem Besuch bei Conrad Elektronik in Hamburg fand ich dann ganz unverhofft eine fast schon ausgestorben gedachte Spezies. Einen engagierten Verkäufer mit richtig Ahnung. Vieles, was man sich im Netz das eine oder andere Mal schon abgelesen hatte wurde bestätigt. Anderes aber total verworfen. Doch genau dafür soll der gute Mann da sein.

Als ich dann auf das Thema „Beats Kopfhörer“ abspielte, war ich doch ein wenig verwundert.

„Ich habe mir mal solch einen defekten Kopfhörer auf dem Flohmarkt gekauft, für 20 Euro. Ich wollte diesen einmal testen, und da ich es mal gelernt habe, war der Plan diesen zu reparieren.“ entgegnete der Verkäufer. „Ich war so geschockt, mehr als 20 Euro hätte ich davor auch im originalen Zustand nicht ausgegeben.“

Er erklärte mir das dieses Produkt von der Verarbeitung her mehr als minderer Qualität ist, und nur aufgrund des namens total überteuert ist. Schade eigentlich, aber das wäre ja nicht das erste Mal. Anhand eines Umtausch-Modells konnte er dies sogar belegen.

Letztendlich entschied ich mich für ein Modell von JBL. Diese Firma gehört zur Firma Harmann (Harmann Kardon) und ist sicher manchem schon länger ein Begriff.

Nicht nur in der Verarbeitung, sondern auch in der Qualität schlägt der JBL E50BT den Beats um Längen. Auch mein geliebter Bose Kopfhörer kann dem JBL nicht das Wasser reichen.

Ein hoch auf den netten Verkäufer! Einen der letzten seiner Spezies…

2 Responses to " Bluetooth Kopfhörer: JBL Top – Beats Flop "

  1. Hansen sagt:

    Persönlich bin ich nicht der fan von Beats Kopfhörer. In Bezug auf Klangqualität sind die Beats gar nicht empfehlenswert… Finde das jeder einigermaßen gute 50€ Kopfhörer und spätenstens ein 100€ Kopfhörer übertrifft klanglich jeden Beats-KH.

    • Nic sagt:

      Da stimme ich vollkommen zu. Als ich mich nach Kopfhörern umschaute wurde mir auch sofort von Beats abgeraten. Mit den JBL bin ich nach wie vor komplett zufrieden, und würde immer wieder dazu greifen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.